• Bleibt sauber

    Immer ein sauberer Antrieb in sämtlichen Witterungsverhältnissen. Kein schwarzes Fett. Nur ein Mikrofasertuch, um deine Kette zu trocknen.

  • Zeit gewinnen

    Verabschiede dich vom Kettenöl und gewinne Zeit beim Putzen. Ab jetzt kannst du deine Kette ganz einfach trocken wischen. Mehr nicht.

  • Spare Watt

    Weniger Reibung und gleichbleibende Performance in allen Wetterbedingungen. ErwiesenermaĂźen schneller und spart Watt.

  • Umwelt schĂĽtzen

    Keine Ölrückstände in der Umwelt. Längere Haltbarkeit deiner Kettenschmierung im Vergleich zu Öl.

Fahrradkette wachsen oder ölen: Vor- und Nachteile für eine langlebige Kette

Fahrradkette wachsen oder ölen: Vor- und Nachteile für eine langlebige Kette

Sollten Sie Ihre Fahrradkette wachsen oder ölen? Diese Entscheidung hat direkten Einfluss auf Performance und Wartung Ihres Fahrrads. Entdecken Sie in unserem Artikel, welche Methode für Ihr Fahrrad und Ihre Fahrweise am besten geeignet ist und wie sowohl Wachs als auch Öl zur Lebensdauer Ihrer Kette beitragen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Entscheidung zwischen Kettenwachs und Kettenöl sollte auf Grundlage der individuellen BedĂĽrfnisse, des Fahrradtyps, der Wetterbedingungen und persönlichen Vorlieben erfolgen. Kettenwachs eignet sich besonders fĂĽr trockene Umgebungen und minimiert Schmutzanhaftung, Kettenöl ist ideal fĂĽr nasse Bedingungen und einfach in der Anwendung.

  • Während Kettenwachs eine schĂĽtzende Schicht bildet, die die Wartungsintervalle verlängert, zieht Kettenöl mehr Schmutz an und kann somit häufigere Reinigungen erforderlich machen. Kettenwachs erfordert einen aufwendigeren Auftragsprozess gegenĂĽber der einfacheren Anwendung von Kettenöl.

  • Falsche Pflegemythen wie die Notwendigkeit einer kompletten Reinigung nach jeder Nutzung oder die Verwendung beliebiger Fette können die Lebensdauer der Fahrradkette verkĂĽrzen. Spezielle Kettenöle und Wachse, die auf die Anforderungen der Kettenschmierung abgestimmt sind, bieten hingegen optimale Pflege und Leistung.

Fahrradkette wachsen oder ölen: Was ist besser für Dein Bike?

Die Wahl zwischen Kettenwachs und Kettenöl kann verwirrend sein, vor allem, wenn du nicht genau weißt, wie sie funktionieren. Kettenwachs ist ein festes Schmiermittel, das eine schützende Schicht gegen Schmutz und Feuchtigkeit bildet. Es wird in der Regel erhitzt und die Kette darin eingetaucht, was einen aufwendigen Prozess erfordert. Allerdings gibt es heute flüssige Kettenwachs-Alternativen, die einfacher aufzutragen sind, ähnlich wie Kettenöl.

Kettenöl hingegen ist eine flüssige Substanz, die für eine reibungslose Bewegung der Kettenglieder sorgt. Es lässt sich einfacher anwenden, da es direkt aufgetragen und überschüssiges Öl abgewischt werden kann. Beide Methoden erfordern eine regelmäßige Reinigung und Schmierung der Kette, um ihre optimale Leistung zu gewährleisten.

Die Wahl zwischen Kettenwachs und Kettenöl hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Wenn du in einem trockenen Klima lebst und dein Bike oft in der Garage lässt, könnte Kettenwachs die bessere Wahl sein. Wenn du jedoch häufig im Regen fährst und dein Bike draußen lässt, könnte Kettenöl besser geeignet sein.

Wachse Deine Kette: GrĂĽnde und Vorteile

Es gibt viele gute Gründe, deine Kette zu wachsen. Einer der Hauptvorteile von Kettenwachs ist, dass es eine schmutzabweisende Schutzschicht bildet. Dies bedeutet, dass Schmutz und Feuchtigkeit abgehalten werden, so dass die Kette weniger häufig gereinigt werden muss und eine längere Lebensdauer erreicht. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn du in einem trockenen, staubigen Klima lebst.

Außerdem reduziert die Verwendung von Kettenwachs den Verschleiß der Antriebskomponenten, da durch die schützende Wachsschicht weniger Schmutzpartikel die Kette verschmutzen und zu Abrieb führen. Durch die Vermeidung von Schmutzanhaftung und die Schaffung einer gleichmäßigen Beschichtung sorgt Kettenwachs für einen leiseren Lauf des Fahrrads im Gegensatz zu ungepflegten oder unzureichend geschmierten Ketten. Das macht deine Fahrt nicht nur angenehmer, sondern erhöht auch die Lebensdauer deines Antriebsstrangs.

Kettenöl im Einsatz: Wann es die beste Wahl ist

Auch wenn Wachsen seine Vorteile hat, ist es nicht immer die beste Wahl. Kettenöl hat seine eigenen Stärken, die es unter bestimmten Bedingungen zur idealen Wahl machen. Es haftet gut an der Kette und wird nicht leicht abgespült, was es besonders vorteilhaft für Radfahrer macht, die häufig nasse und schlammige Bedingungen vorfinden.

Die Anwendung von Kettenöl ist unkompliziert und schnell. Daher ist es eine gute Wahl für Biker, die eine einfache Pflege bevorzugen, sowie für jene, die keinen großen Aufwand in die Kettenwartung investieren möchten. Allerdings zieht es mehr Schmutz an und könnte somit regelmäßigere Reinigungen erfordern, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Kettenöl bietet auch in salzigen Umgebungen wie Küstengebieten wirksamen Schutz vor Korrosion. Wenn du also in Meeresnähe lebst oder dein Fahrrad oft am Strand nutzt, könnte Kettenöl die bessere Wahl für dich sein.

Anwendungstipps fĂĽr Kettenwachs

Die Anwendung von Kettenwachs erfordert ein wenig mehr Aufwand als die Anwendung von Kettenöl, aber mit den richtigen Tipps und Tricks kannst du den Prozess vereinfachen und das Beste aus deinem Wachs herausholen. Hier sind einige Schritte, die du befolgen kannst:

  1. Entfette die Kette gründlich, um alle Ölreste zu entfernen, die die Haftung des Wachses verhindern könnten. Ein Kettenreinigungsgerät kann dabei helfen, Fett gründlich zu entfernen.

  2. Erwärme das Kettenwachs gemäß den Anweisungen auf der Verpackung. Dies erleichtert das Auftragen und sorgt für eine bessere Haftung.

  3. Trage das Wachs gleichmäßig auf die Kette auf. Achte darauf, dass alle Glieder und Zwischenräume abgedeckt sind.

  4. Lasse das Wachs fĂĽr die empfohlene Zeit einwirken, damit es richtig haften kann.

  5. Überprüfe die Kette nach dem Wachsen. Wenn sie steif oder klebrig ist, deutet das auf eine unsachgemäße Entfettung hin und erfordert eine erneute Reinigung.

Indem du diese Methode befolgst und die Schritte ausführst, kannst du sicherstellen, dass deine Kette optimal geschmiert ist und eine längere Lebensdauer hat.

Bei der Anwendung von Heißwachs muss die Kette abmontiert, im geschmolzenen Wachs gebadet und danach zum Abkühlen aufgehängt werden. Flüssiges Kettenwachs hingegen kann ohne Abnahme der Kette wie Kettenöl aufgetragen werden und bildet eine schmutzabweisende Schutzschicht. Nach dem initialen Auftragen von Kettenwachs solltest du zweimal mit einem Abstand von 5 Minuten wachsen, bis ein sichtbarer Film entsteht. Anschließend sollte die Kette einige Minuten ruhen gelassen werden, bevor überschüssiges Wachs abgewischt wird. Das Wachs benötigt mindestens 8 Stunden Trocknungszeit vor der nächsten Fahrt.

So ölst Du Deine Fahrradkette richtig

Ähnlich wie beim Wachsen der Kette gibt es auch bei der Anwendung von Kettenöl einige Dinge zu beachten. Erstens solltest du spezielles Fahrradkettenöl verwenden, das als Mineralöl, synthetisches Öl oder pflanzliches Öl zur Verfügung steht und meist biologisch abbaubar ist. Die Kette muss vor dem Auftragen des Schmiermittels gereinigt werden, um sicherzustellen, dass das Öl die Kettenglieder erreicht und nicht mit Schmutz und alten Verunreinigungen vermischt wird.

Das Schmiermittel sollte sorgfältig auf jedes Kettenröllchen aufgetragen, die Kette anschließend gedreht werden, um das Öl zu verteilen, und überschüssiges Öl muss zum Schluss entfernt werden, um Schmutzanhaftungen zu vermeiden. Ballistol und WD-40 sind nicht für die dauerhafte Schmierung der Kette geeignet, da sie unter Umständen die benötigte Schmierung entfernen oder bei Wasserkontakt eine weiße Emulsion bilden können.

Unterschiede zwischen Kettenwachsen und -ölen

Obwohl Kettenwachs und Kettenöl beide dazu dienen, deine Fahrradkette zu schmieren und vor Verschleiß zu schützen, gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden. Kettenwachs bildet nach dem Erhitzen und Auftragen eine schützende Schicht, die länger als Öl hält, wodurch die Wartungsintervalle verlängert werden. Kettenöl dringt als flüssige Substanz direkt in die Kettenglieder ein und sorgt für reibungslose Bewegungen.

Während Kettenwachs besonders für trockene Bedingungen geeignet ist und Schmutz nicht anzieht, bietet Kettenöl eine bessere Haftung in nassen Bedingungen und wird nicht so leicht abgewaschen. Mit Kettenwachs behandelt, zeigt eine Kette weniger Reibung und Verschleiß, was die Effizienz des Kurbelns erhöht und die Notwendigkeit für häufigen Austausch verringert.

Die Anwendung von Kettenwachs ist aufwendiger, da die Kette gereinigt, getrocknet und das Wachs erhitzt und aufgetragen werden muss, während für Kettenöl lediglich das Auftragen und Abwischen von Überschuss erforderlich ist.

Die ideale Pflege fĂĽr verschiedene Kettentypen

Die Wahl zwischen Kettenwachs und Kettenöl hängt nicht nur von deinen individuellen Bedürfnissen, sondern auch vom Fahrradtyp ab. Kettenwachs eignet sich besonders gut für trockene Bedingungen und längere Lagerung des Fahrrads. Kettenöl ist für nasse Bedingungen und anspruchsvolle Fahrbedingungen geeignet und bietet Schutz für Mountainbikes und Rennräder.

Mountainbikes profitieren von speziell für nasse Bedingungen entwickelten dickflüssigen Kettenölen, während dünnflüssige Öle für Rennräder und trockene Bedingungen vorteilhaft sind. Kettenöle mit Additiven wie:

  • Graphit

  • Keramik

  • Polymere

  • Wachs

Unsere Produkte bieten die besten Eigenschaften, wie erhöhte Schmierfähigkeit oder verbesserte Schmutzabweisung an.

Die Entscheidung zwischen Kettenwachs und Kettenöl sollte an individuelle Bedürfnisse, Fahrradtyp, Wetterbedingungen und persönliche Vorlieben angepasst werden.

Häufige Missverständnisse bei der Kettenpflege

Bei der Pflege deiner Fahrradkette gibt es einige häufige Missverständnisse, die du vermeiden solltest. Ein solches Missverständnis ist die Verwendung von Hochdruckreinigern wie Kärcher bei der Kettenreinigung. Dies kann die innere Schmierung auswaschen und die Kette beschädigen, was zu einer verkürzten Lebensdauer führt. Kettenreinigungsgeräte können entgegen der verbreiteten Meinung die innere Schmierung der Fahrradkette entfernen und sind damit für die regelmäßige Pflege nicht zu empfehlen.

Ein weiteres Missverständnis ist die Annahme, dass eine komplette Reinigung nach jeder Nutzung notwendig ist. Eine optimale Leistung und Langlebigkeit der Kette werden durch regelmäßige Reinigung und Schmierung erreicht, aber eine komplette Reinigung nach jeder Nutzung ist nicht notwendig.

AuĂźerdem ist falsch die Annahme, dass jedes beliebige Fett oder Ă–l fĂĽr die Schmierung der Fahrradkette ausreicht, da spezielle Anforderungen an Fahrradketten-Schmiermittel gestellt werden.

Produkte im Test: Kettenwachse und -öle unter der Lupe

Es gibt zahlreiche Produkte auf dem Markt, die sich in Qualität, Preis und Leistung unterscheiden. Wir haben Dynamic Bike Care Slick Wax und Optimize Kettenwachs getestet und waren mit den Ergebnissen zufrieden. Dynamic Bike Care Slick Wax verbesserte das Fahrgefühl und hinterließ auch nach 250 Kilometern keinen Schmutz an der Kette, und nach etwa 1000 Kilometern war die Kette noch in sehr gutem Zustand.

Optimize Kettenwachs hält den Antrieb sauber und wehrt Schmutz effektiv ab, wobei nach 500 Kilometern jedoch etwas Schmutz an der Kette zu finden sein kann. Beide Produkte erfordern eine sorgfältige Anwendung und ausreichend Trocknungszeit, bieten aber eine gute Leistung und sind ihren Preis wert.

Dynamic Bike Care Slick Wax ist in verschiedenen Größen erhältlich, wobei die 250ml-Flasche für Vielfahrer zu einem Straßenpreis von unter 25 Euro empfohlen wird. Es wurde speziell für Rennräder entwickelt und im Praxistest unter realen Bedingungen getestet.

Kosten-Nutzen-Rechnung: Wachsen vs. Ă–len

Die Kosten-Nutzen-Rechnung beim Wachsen und Ölen deiner Fahrradkette hängt von verschiedenen Faktoren ab. Kettenwachs hält länger als Kettenöl und kann trotz höherer Anschaffungskosten langfristig kosteneffizienter sein. Eine anfängliche Investition für das Wachsen der Kette umfasst die notwendige Ausstattung und das Wachs selbst und kann durch die Verlängerung der Lebensdauer des Antriebsstrangs langfristig zu Kosteneinsparungen führen.

Trotz der geringen Anschaffungskosten von Kettenöl und einfacher Anwendung kann eine Kette wachsen durch ihre längere Laufleistung kostensparender im Langzeitgebrauch sein. Das Wachsen einer Kette ist zwar zeitintensiver und erfordert mehr Aufwand als das Ölen, kann jedoch aufgrund der selteneren Anwendung und der Möglichkeit, mehrere Ketten gleichzeitig zu wachsen, im Zeitverlauf effizienter sein. Bei der Verwendung von Kettenblättern ist es wichtig, sowohl die Kette als auch die Kettenblätter regelmäßig zu warten.

Zusammenfassung

Die Pflege deiner Fahrradkette ist entscheidend für die Performance und Langlebigkeit deines Fahrrads. Ob du dich für Kettenwachs oder Kettenöl entscheidest, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter dein Fahrradtyp, die Wetterbedingungen und deine persönlichen Vorlieben. Kettenwachs bietet Vorteile wie Schmutzabweisung und weniger Verschleiß, während Kettenöl in nassen Bedingungen besser haftet und leichter anzuwenden ist. Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir. Wähle das Schmiermittel, das am besten zu deinem Fahrrad und deinem Lebensstil passt, und genieße das Fahren!

Häufig gestellte Fragen

Was ist besser fĂĽr die Fahrradkette Ă–l oder Wachs?

Kettenwachs ist etwas teurer als Kettenöl, hält jedoch länger und kann auf lange Sicht kosteneffizienter sein. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Was bringt Kette wachsen?

Das Wachsen der Kette mit Heißwachs verhindert Schmutzanlagerung und reduziert Reibung, was für die schnellste Kettenschmierung sorgt. Es erhöht die Leistungsfähigkeit der Kette erheblich.

Was ist wichtig zu wissen?

Ăśber uns

Wir sind Stephan und Hagen: Schwiegersohn und -vater. Wir sitzen auf unseren Rädern, wann immer es die Zeit erlaubt. Wir haben eine Leidenschaft für Fahrräder, Triathlon, nerdige Gadgets und alle Technikthemen rund um unsere Hobbys.

Ein Fun-Fact, warum wir seit Jahren unsere Ketten wachsen: Das erste Ironman 70.3-Erlebnis endete mit strömendem Regen in der Nacht vor dem Rennen. Alle Fahrräder standen im Bikepark und ja: Die geölte Kette war an der Startlinie ziemlich ungeölt.

Wichtige Hinweise & Tipps

Bevor du eine neue, gewachste Kette einbaust, stelle sicher, dass dein gesamter Antriebsstrang öl- und fettfrei ist.

Das erreichst du, indem du tatsächlich in eine neue Kassette investierst oder zumindest Fett und Öl sorgfältig entfernst.

Achte darauf, alle Teile des Antriebsstrangs zu reinigen!

Bedenken auch, dass du deine Kette erneut wachsen lassen musst. Die Wartungsintervalle hängen von deiner Nutzung ab und eine Kette hält ca. 300-500km.

Die Kette klingt lauter als zuvor

Ja, vielleicht ist das ein kleiner Nachteil, aber mit der Zeit wird es besser.

Sobald die Kette gemäß den Anweisungen des Herstellers installiert wurde, musst du dir keine Gedanken machen, wenn sich dein Antriebsstrang etwas lauter anhört.

Nach ca. 30 Minuten läuft dein Antriebsstrang ruhiger und ist eingefahren.

Beachte bitte auch, dass sich bei der ersten Fahrt sehr sicher Wachspartikel lösen und herunterfallen. Die erste Fahrt würde ich also nicht auf dem neuen Teppich durchführen.

Nicht sicher welche Kette du wählen sollst?

Der beste Weg die passende Kette für dein Bike auszuwählen, ist natürlich zu schauen was derzeit verbaut ist.

Normalerweise solltest du Marke und Baugruppe kennen. Wenn du dir dann mit der Länge unsicher bist, zählst du ganz einfach alle Glieder. Wichtig ist, das du das Kettenschloss mitzählst.

Wenn du Marke, Baugruppe oder andere Details nicht kennst, schau einfach mal deine Kette an. Normalerweise solltest du dort das Modell ablesen.

Wenn du Hilfe brauchst, melde dich bei uns.

Weitere Fragen

Kontaktiere uns unter hi@chain-nerds.com .

Entdecke gewachste Ketten